SEO Campixx 2015 – Recap von Patrick

seocampixx.png

Bereits zum 7. Mal lädt Sumago 2015 SEOs und Online Marketing Experten bereits zur SEO CAMPIXX nach Berlin ein. Mit Johannes Kunze zusammen waren wir stellvertretend für takevalue Consulting dieses Jahr auch als Referenten auf der SEO Campixx 2015.

Tag 1 – Samstag

  1. SEO Ergebnisse analysieren, auswerten und reporten (A. Steffensen)
  2. SEO meets SEA – Rankings der anderen nutzen (O. Wermeling)
  3. Conversion Optimierung Landing Pages (M. Hollerbach)
  4. Von der Themenrecherche zur semantischen Keyword-Analyse (O. Kopp)
  5. Skalierbare SEO Branchenanalyse im Use Case (S. Bendig)

Tag 2 – Sonntag

  1. Google Analytics & Excel (M. von Nießen)
  2. B2B SEO – Besonderheiten & Herausforderungen (S. Rüter)
  3. ETL & BI für SEO-Analysen und Reporting (J. Kunze)
  4. Prozessmanagement für SEO Agenturen (S. Erlhofer)
  5. CRO Siteclinic (C. Appel)

 


SEO Campixx 2015  – Recap Tag 1

Session 1 | SEO Ergebnisse analysieren, auswerten & reporten

Die erste Session auf der SEO Campixx 2015 war für mich „SEO Ergebnisse analysieren, auswerten & reporten“ von Anja Steffensen. Aus der Unternehmensperspektive zeigt die Inhouse-SEO-Mitarbeiterin von bonprix wie Reportings & Reportingstrukturen bei großen Online Shops aussehen können und mit welchen Herausforderungen man dabei konfrontiert wird. Nach der Vorstellung der gängigen Tools lieferte sie auch Ansätze wie man die Reportingerstellung mit Hilfe von API-Abfragen & standardisierten Templates für exportierte Daten effizienter gestalten kann.

Auch wenn es für jede Zielgruppen bei bonprix unterschiedliche SEO-Reportings gibt, die sich im Dateiformat (Excel vs. PDF) und den Kennzahlen voneinander unterscheiden, stellte sie abschließend einen exemplarischen Standard-SEO-Report vor, der bei Bedarf um weitere Informationen bspw. zu aktuellen Trendthemen erweitert wird.

Ein sehr interessanter Ansatz, der so sicher in vielen anderen Reportings fehlen dürfte, war für mich hier der Ist-Plan-Vergleich, in dem die tatsächlichen monatlichen Traffic & Umsatzdaten mit den historischen Daten multipliziert mit einem Wachstumsfaktor (abhängig von den geplanten Tasks und der Impact-Schätzung) nebeneinandergestellt werden.

Session 2 | SEO meets SEA – Rankings der anderen nutzen

Nach der Session über Reportings ging es weiter zu „SEO meets SEA – Rankings der anderen nutzen“ von Oliver Wermeling. In diesem kurzen Vortrag, dessen Folien aufgrund deren „blackhatnähe“ leider nicht zur Verfügung gestellt werden können, stellte der CEO der OW Media Solutions GmbH seine Methode vor, wie man erfolgreich Retargeting auch ohne eigenes SEO erreichen und Nutzer durch die Kaufbereitschaft der Nutzer durch geschicktes Kombinieren von Display- & Facebookremarketing(-ketten) erhöhen kann.

Die anschließende Diskussion zeigte, dass der Ansatz der legalen Nutzung nicht-eigener organischer Rankings trotz der mit ihm einhergehenden Risiken und Bedenken auch in der SEO-Szene durchaus auf großes Interesse stößt, solange dabei die Datenschutzrichtlinien eingehalten werden können.

Session 3 | Conversion Optimierung: Landing Page Testing für Online Shops

Nach der Mittagspause ging es mit einem zweiten Vortrag aus dem Inhouse-SEO-Team von bonprix weiter. Diesmal war es Miriam Hollerbach, die bewies, weshalb sich auch SEOs mit dem Thema Conversion Rate Optimierung auseinandersetzen sollten. Da sich die Session bewusst an Einsteiger in die Conversion Optimierung richtete, stellte sie zunächst das wesentliche Vorgehen bei Testings vor:

  1. Definition der Eckwerte: Für welche Nutzergruppe wird auf welcher Landing Page welches Element getestet und mit welchem KPI wird der Erfolg gemessen?
  2. Hypothesenbildung
  3. Konzepterstellung (A/B-Test vs. multivariater Test, Messbarkeit & Testzeitraum)
  4. Testdurchführung

Wie das Ganze dann in der Praxis aussieht, zeigte sie anschließend anhand ausgewählter Testings auf Produktdetailseiten von bonprix. Spätestens beim Beispiel der Texte auf Kategorieseiten wurde klar, weshalb Testings auch SEO betreffen: während SEOs & v.a. Google lange Texte auf keinen Fall „einklappen“ wollen, kann es durchaus sein, dass Usability-Experten genau dies fordern. Ob UX- oder SEO-Aspekte in einem solchen Fall stärker gewichtet werden sollen, zeigt das Ergebnis des Testings.

Session 4 | Von der Themenrecherche zur semantischen Keyword-Analyse

Der Vortrag von Olaf Kopp war sicher eine der für mich interessantesten Sessions des ersten Tages, da er viele neue Ideen und Denkstöße vorstellte. Dass die Erwartungen an den Vortrag schon im Vorfeld sehr hoch waren, bewies auch die sehr hohe Teilnehmerzahl. Der Head of SEO & PPC von Aufgesang zeigte wie man über Dokumenten- & Domainoptimierung „Autorität“ zu Themenbereichen aufbauen kann und weshalb dies seiner Einschätzung nach künftig Rankings stärker beeinflussen wird, als Link Popularität, Domain Popularität, Page Rank oder Keyworddichte.

Besonders interessant war sein Ansatz zur Einteilung von Suchanfragen in die (Fox’schen) Suchanfragenintentions-Kategorien, da sich dieser Ansatz ein wenig von unserem unterscheidet, wenngleich wir Suchanfragen ebenfalls nach diesen Kategorien unterscheiden. Leider hat sich Olaf Kopp dagegen entschieden, seine Vortragsfolien zu veröffentlichen, was aufgrund der sehr detaillierten und praxisnahen Erklärungen aber nachvollziehbar ist.

Session 5 | Skalierbare SEO Branchenanalyse im Use Case

Den letzten Slot des ersten Tages der SEO Campixx 2015 belegte Sören Bendig, CEO von SEOlytics. Seine Session, die sich sowohl an Unternehmen als auch an Agenturen richtete, lieferte Denkanstöße zur verbesserten Marketing Intelligence und effizienteren Branchenanalysen. War der Einstieg mit Maßnahmen zur Identifikation von online und offline Wettbewerbern vielleicht den meisten schon bekannt, dürfte spätestens mit der Datenexploration der PLAs und den Potentialen aus der Auswertung der eigenen Namensdatenbanken jeder ein paar neue Denkanstöße erhalten haben.

Wie man vorgehen sollte und zu welchen Punkten man sich Gedanken machen muss, wenn man die SERP innerhalb der eigenen Branche erfolgreich dominieren möchte, lässt sich nach der Session von Sören Bendig abschließend wie folgt zusammenfassen:

  1. Wettbewerb identifizieren
  2. Erkenntnisse aus Branchendaten
  3. Prevent Data Leakage
  4. Welche Seiten passen zu mir?
  5. Daten mehrfach nutzbar machen
  6. Gute Daten: Exploration
  7. Andere Abteilungen ins Boot holen

 


SEO Campixx 2015  – Recap Tag 2

Session 1 | Google Analytics & Excel

Der Sonntagmorgen begann mit einer Session zu einem meiner Lieblingsthemen: In „Google Analytics & Excel“ stellte Marc von Nießen vor, wie man mit den SEO-Tools for Excel Google Analytics-Abfragen für eine Vielzahl verschiedener Portale bzw. Properties effizient erstellt. Der Inhouse-SEO bei der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft stellte dazu zunächst die Basics des Plugins vor und zeigte dabei unter anderem, wie Analytics-Kennzahlen über die API abgefragt, gefiltert und in Reportings überführt werden können. Darauf aufbauend, präsentierte er Formeln, um speziell für Redakteure relevante Kennzahlen wie Top-Artikel oder Top-Galerien innerhalb kürzester Zeit identifiziert werden können.

Im zweiten Abschnitt stellte er Google Analytics Easy Dashboard Javascript Library vor – ein gehostetes Dashboard mit Benutzeroberfläche, dem per einfachem Klick verschiedene Kennzahlen und Dimensionen hinzugefügt werden können. Wer sich mit Javascript-Programmierung oder dem Einsatz von vorgefertigten Scripten auskennt, dem zeigte Marc von Nießen auf der diesjährigen SEO Campixx damit eine gute Möglichkeit benutzerdefinierte SEO-Dashboards auch Excel- & Analytics-Verweigerern zur Verfügung zu stellen.

Session 2 | B2B SEO – Besonderheiten & Herausforderungen

Bei seinem SEO-Campixx-Debüt erzählte Sebastian Rüter, Inhouse-SEO bei Barthel Armaturen, mit welchen Besonderheiten und Herausforderungen er in seiner täglichen Arbeit im B2B-Umfeld konfrontiert wird. Als Online Marketing Verantwortlicher in einem Unternehmen, das auf den Vertrieb von Industrie- und Schiffbauarmaturen spezialisiert ist, hat er zwar kaum OM-affine Wettbewerber, dafür zwar auch so spezielle, technische Produkte, zu denen es so geringe Suchvolumina gibt, dass in vielen Fällen keine Anzeigenschaltung möglich ist.

Erschwerend kommt hinzu, dass er ein 1-Mann-Online-Marketing-Team ist und sich die Erstellung der sehr technischen Texte auch nur schwer an externe Dienstleister auslagern lässt. Trotz der schwierigen Bedingungen teilte er seine Learnings, wie die Relevanz von BingAds & Branchensuchmaschinen in seiner Zielgruppe, bereitwillig mit seinen Zuhörern.

Session 3 | ETL & BI für SEO Analysen & Reporting

Den Vortrag meines Kollegen Johannes Kunze konnte ich zwar leider nicht besuchen, da ich zu dieser Zeit in der Session von Sebastian Erlhofer war. Seinen Vortrag stellt er über Slideshare zur Verfügung.

Session 4 | Prozessmanagement für SEO-Agenturen

Sebastian Erlhofer, der Geschäftsführer und in Personalunion auch Head of SEO bei der mindshape GmbH, stellte Mittel und Wege für eine effiziente Zusammenarbeit in Teams vor

Die Genialität des Teams nutzen!

Los ging der Vortrag mit der beispielhaften Erfassung eines Projekts. Im „Projektauftrag“ erfasst mindshape sämtliche Aspekte eines neuen Auftrags vom Revisionszyklus, der Priorität über das Budget und weitere Punkte bis zu den internen und externen KPIs sowie relevanten Projektabhängigkeiten.

Um die Projekte fristgerecht erfolgreich abzuschließen, plant sein Team Maßnahmen immer einen Monat im Voraus und bespricht den Stand des Projekts und aufkommende Fragestellungen u.a. in fix terminierten monatlichen Meetings. Die aktuelle Auslastung des Teams und der Stand des Projekts wird jedoch täglich – quasi in Echtzeit – im Projektmanagementtool festgehalten und täglich in Stand-up Scrum-Session besprochen.

Als weiteren wichtigen Prozess, stellte er das Wissensmanagement in seiner Agentur vor. Dazu gehört die wöchentliche Vorbereitung und Durchführung von Know-How-Transfers durch Teammitglieder – inkl. kritisches Feedback zu Inhalt und Vortragsstil des Referenten. Zusätzlich steht seinen Teammitgliedern zur Weiterbildung ein internes Wiki zur Verfügung, in dem Guides und Artikel zu Online Marketing-relevanten Themen hinterlegt sind.

Session 5 | CRO Siteclinic

Die letzte Session der diesjährigen Campixx hielt der Sitefuchs-Geschäftsführer und begeisterte Online-Marketer Carsten Appel.

Das ganze Online Marketing ist einfach geil.

Er begann seine Session, mit der er kurzfristig für einen ausgefallenen Vortrag eingesprungen ist, mit Blick in die „offline-Welt“ und zeigte, was Contentverantwortliche von Top-Verkäufern lernen können.

„Warum bohrt jemand ein Loch?“ Das war die Frage, mit der er den Bogen zum Online Marketing schlug: Texte und verkaufsorientierte Seiten müssen übergeordnete Bedürfnisse ansprechen und auf das emotionale Bedürfnis eines Interessenten eingehen, das hinter einer Kaufabsicht liegt. Wie dies dann in der Praxis aussehen und wie man Shops und Webseiten analysieren und verbessern kann, zeigte er anschließend in einer Siteclinic zweier Seiten von Teilnehmern aus dem Publikum.


Weitere Berichte zu Sessions aus beiden Tagen der SEO Campixx 2015 gibt es im Campixx-Recap von Johannes. Ihr habt außerdem Fragen? Dann schreibt mir einfach eine E-Mail oder hinterlasst direkt hier ein Kommentar.

Außerdem spannend

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Ergebnis: 5.0/5 (9. Bewertungen bisher)
SEO Campixx 2015 - Recap von Patrick, 5.0 out of 5 based on 9 ratings
The following two tabs change content below.
Online Marketing Consultant mit Interesse an allen strategischen Themen, Big Data, (Excel-)Analysen, Reportings, Controlling und Social Media Marketing

Kommentare

  1. …wir haben heute unsere Short Recaps noch online gestellt unter https://www.webmanager.net/2015/03/seo-campixx-2015-short-recap-der-webmanager-gmbh/ Viel Spass beim Lesen.

Trackbacks / Pings

  1. […] SEO CAMPIXX 2015 RECAP TAG 1 – Die erste Session auf der SEO Campixx 2015 war für mich „SEO Ergebnisse analysieren, auswerten & reporten“ von Anja Steffensen. Die Inhouse-SEO-Mitarbeiterin zeigt wie Reportings aussehen. Weiter… […]

  2. […] Recap RankingCheck: Recap Campixx 2015 – Learnings & Erkenntnisse aus 5 Jahren TakeValue: SEO CAMPIXX 2015 und RECAP ZUR SEO CAMPIXX 2015 Klaus Ahrens: Campixx: SEO geht heute anders Popularity Reference: […]

  3. […] Takevalue Recap 1 […]

  4. […] Takevalue Recap 1 von Patrick Müller […]

  5. […] Patrick Müller: http://www.takevalue.de […]

  6. […] die einzelnen Themen eingehen, das haben andere Teilnehmer schon gemacht (z.B. bei den TrustAgents, TakeValue oder vielen […]

  7. […] takevalue.de […]

  8. […] dabei sein konnten, einen Blick auf Felix Beilharz, Sven Deutschländer, Christoph Wagner, takevalue, Andreas Graap und Stephan […]

Ihre Meinung ist uns wichtig:

*