Was sind Open Graph Meta Tags?

 

Mit Hilfe von Open Graph Meta Tags werden Inhalte einer Webseite mit Informationen angereichert, die beim Teilen auf einer Social Media Plattform wie Facebook oder Twitter als Titelbild, Seitentitel oder Beschreibung angezeigt werden. Die Open Graph Meta Tags werden im Head-Bereich einer Webseite platziert. Die Funktionalität erfordert vier Pflicht-Attribute.

 

Die Attribute der Open Graph Meta Tags im Überblick

 

og:titel:

Wird als Titel angezeigt und umfasst 95 Zeichen. Dieses Element wird prägnant wahrgenommen und steigert die Klickattraktivität.

 

og:description:

Gibt dem Element eine Beschreibung, die unterhalb des Titels angezeigt wird und zum Klick anregen soll. Die Maximallänge ist auf 297 Zeichen begrenzt.

 

og:image:

Stellt ein ausgewähltes Bild in der Vorschau dar, welches die Zielgruppe zum Klick animieren und Aufmerksamkeit auf sich ziehen soll. Da beim Teilen einer Webseite oft ein Bild zur Auswahl steht, welches keinen Bezug zum Artikel hat, kann hier selbst ein klickattratives Bild ausgewählt werden. Dabei sollte das Bild mindestens eine Auflösung von 1200 x 630 Pixeln aufweisen.

 

og:url:

Enthält die kanonische URL, die angegeben werden muss, um die Standard URL festzulegen. Durch Social Media Kampagnen und die damit verbundene Veränderung der URL-Struktur, kann es hier zu mehrfachen URLs mit dem gleichen Inhalt kommen.

Weitere Meta-Tags zur Anreicherung von Daten finden sich auf den offiziellen Seiten des Open Graph Protokolls unter ogp.me.