Was ist ein Lead Manager?

Auch bekannt als: Lead Generation Manager

Gender-Erklärung
Für eine bessere Lesbarkeit verwenden wir in unserem Job-Glossar Personen­bezeichnungen und personen­bezogene Hauptwörter in der männlichen Form. Diese Begriffe sind im Sinne der Gleich­behandlung als für alle Geschlechter gültig zu verstehen. Die vereinfachte Sprachform stellt keine Wertung dar.
+++ Wir stellen ein +++
Wir suchen Verstärkung für unser Team!
Unterstütze uns jetzt und werde Teil von takevalue.

Tätigkeiten eines Lead Managers

Der Lead Manager kümmert sich darum, dass Interessenten zu Käufern werden. Besonders gefragt sind Lead Manager im B2B Bereich. Der Lead Manager hat viele Gemeinsamkeiten mit dem Online Sales Manager. Mithilfe von Online Marketing, besonders von Funnel Strategien, gewinnt der Lead Manager neue Kunden für sein Unternehmen.

Dabei versucht er strategisch die Costumer Journey zu verstehen und positiv zu beeinflussen. Diese erfasst der Lead Manager mithilfe von Web-Analyse Tools wie Google Analytics oder Hotjar. Kunden, die Interesse gezeigt aber noch nicht gekauft haben, werden mithilfe von Remarketing-Maßnehmen zurückgewonnen. Der Kaufprozess wird optimiert und auch neue Zielgruppen werden oft von Lead Managern erschlossen.

Lead Manager arbeiten sehr eng mit der Online Marketing Abteilung ihres Unternehmens zusammen. Oft sind sie in wichtige Prozesse wie der Redaktionsplanung und dem Content-Management involviert.

Eine oft vergessene Tätigkeit von Lead Managern ist die Lead Pflege, die auch „Lead Nurturing“ genannt wird. Der Lead Manager kümmert sich auch noch nach dem Gewinn der Kunden um die Zufriedenheit der Kunden. Daher sollte der Erfolg eines Lead Managers nicht nur anhand der Anzahl der gewonnenen Leads beurteilt werden.

Fähigkeiten eines Lead Managers

Ein erfolgreicher Lead Manager muss einen holistischen Online Marketing Ansatz planen, verfolgen und evaluieren können. Daneben braucht er gute Kenntnisse in Vertrieb und Verkaufspsychologie. Besondere Vorteile genießen Lead Manager, die sehr versiert in der Web-Analyse sind und somit ein besseres datengestütztes Verständnis ihrer Zielgruppe aufbauen können.

Die starke Zusammenarbeit mit Redaktion und Werbeabteilungen erfordert viel Teamfähigkeit und Kommunikationsvermögen. Besonders das Halten von Leads geht oft mit der Verwendung von CRM-Tools Hand in Hand, was natürlich die Handhabung von CRM-Tools mit sich bringt. Sehr erfolgreiche Lead Manager bringen auch Kenntnisse der Marketing Automation mit.

Ausbildung eines Lead Managers

Der Lead Manager hat einen Abschluss als Bachelor in Betriebswirtschaft, Marketing, Medien- oder Kommunikationswissenschaften. Jedoch qualifizieren sich auch viele Absolventen einer kaufmännischen Ausbildung in Marketing oder Werbung für das Berufsbild des Lead Managers.

Berufserfahrungen eines Lead Managers

Der Werdegang zum Lead Manager ist nicht linear vorgezeichnet. Durch den klaren Vertriebsfokus der Aufgabe ist es jedoch naheliegend, dass ein ausgeprägtes vertriebliches Verständnis und insbesondere die Fähigkeit, Kundenbedürfnisse zu antizipieren und zu verstehen, unabdingbare Voraussetzungen für den Beruf des Lead Managers sind. Typische Werdegänge weisen oftmals Stationen im Performance-Marketing oder im CRM-Bereich auf.

Wo arbeitet ein Lead Manager?

  • Handelsunternehmen
  • Dienstleistungsunternehmen
  • E-Commerce
  • Marketing-Agentur
  • Unternehmensberatung