Was ist WordPress?

 

WordPress ist ein Open Source Content-Management-System (CMS), welches Nutzern durch vordefinierte Funktionen das Erstellen und Pflegen von Websites ermöglicht. Das kostenlose Programm ist leicht in der Handhabung und kann durch diverse Plugins den User-Needs angepasst werden. Programmierkenntnisse sind für die Erstellung von Websites mit WordPress nicht zwingend notwendig.

Mit einem Marktanteil 32 Prozent aller Websites ist WordPress die weltmarktführende CMS-Lösung.

 

Wie funktioniert WordPress?

Über ein Dashboard kann der Admin seine Website nach Belieben bearbeiten. Dort ist es möglich, Inhalte zu verwalten und zu kategorisieren. Durch die verschiedenen angebotenen Funktionen kann die Seite entsprechend gestaltet werden. Das Aussehen einer Website kann durch die Auswahl oder Erstellung von Themes angepasst werden. So wird das Design vom Programmkern getrennt und ermöglicht gestalterische Anpassungen, ohne dabei den Inhalt zu verändern. Die teils kostenlosen, teils kostenpflichtigen Designvorlagen können manuell verändert und angepasst werden. Das Kreieren neuer Designs ist ebenso möglich.

Die vergleichsweise einfache Handhabung von WordPress ermöglicht es Websites schnell und ohne allzu großen Aufwand zu erstellen. So können im IT-Bereich Kosten gespart werden. Zudem ist WordPress sehr verbreitet. Dies hat den Vorteil, dass sich viele Entwickler und Agenturen finden lassen, die sich auf den Umgang mit diesem CMS spezialisiert haben. Außerdem existieren für kleinere Probleme oder Fragen zahlreiche Internetforen, die sich mit WordPress umfassend auseinandersetzen.

 

Themes und Plugins

Eine Vielzahl von Themes und Plugins ermöglichen es, Websites in WordPress individuell zu gestalten. Für den Download, aber auch das Teilen von Themes bietet WordPress eine eigene Seite. Weitere beliebte Plattformen, auf denen Themes zum Kauf angeboten werden, sind Themeforest.net , Studiopress.com, Templatemosnter.com, um nur einige zu nennen . Hat man besondere Anforderungen oder benötigt erweiterte Funktionen, empfiehlt sich oft die Wahl eines kostenpflichtigen Themes. Diese sind häufig bereits auf spezielle Einsatzzwecke optimiert, bspw. gibt es Themes für Agenturen, Fotografen, Foodblogger, Fitness Studios, Zahnärzte usw.

Für die professionelle Arbeit mit WordPress-Seiten kann man auch auf zahlreiche Plugins mit wichtigen Funktionen zurückgreifen, welche die erforderliche Programmierarbeit deutlich reduzieren können. So gibt es im WordPress Marketplace diverse Plugins für SEO, DSGVO, Fotoshows, Foren, Kontaktformulare, Broken Links u.v.a.m.