Christine Boussios slash 0 Kommentare

Google und das Jahr 2020: Diese Themen haben die Suchanfragen bestimmt

 

Die Suche nach Corona, den Wahlergebnissen und nach dem Online-Konferenztool Zoom haben die weltweiten Suchanfragen in 2020 bestimmt. Die Anfragen an takevalue bezogen sich weitgehend auf die Digitalisierung von Geschäftsmodellen. In Zeiten, in denen Messen, Konferenzen und persönliche Termine ausfallen müssen und die Menschen mehr Zeit vor digitalen Geräten verbringen, wird das für Unternehmen immer relevanter. „Wie bringen wir mehr Traffic auf unsere Website?“ und „wie können wir unseren Kunden den Zugang zu unseren Themen erleichtern?“ bestimmten unsere Top 10. Neben all den branchenspezifischen Keywords, mit denen wir täglich jonglieren freuen wir uns sehr auf den Blick über den Tellerrand und damit auf den jährlichen Google-Rückblick, der Themen und Trends erkennen lässt. Zum Beispiel, dass das die Menschen in der Zeit von Lockdown und Home-Office ein bisschen durcheinander kommen. Die Suche nach „welcher Tag ist heute“ erreichte im April 2020 einen Höchstwert.

 

Zu den alltäglichen Fragen gehörten in Deutschland vor allem „Wann öffnen die Schulen wieder“ und „Wann öffnen Friseure wieder“. Warum-Fragen wurde so häufig wie nie zuvor gestellt. Die Trends der Warum-Fragen in Deutschland werden nicht etwa von Klopapier oder Hefe angeführt, sondern von der Frage „warum wurden Kelloggs Cornflakes erfunden?“

 

Aus dem Bereich Kommunikation war die am häufigsten gestellte Anfrage „wie kommunizieren Hummer?“. Hummer kommunizieren über ihren Urin, den sie an der Stirnseite ihres Kopfes ausstoßen. Haben Sie das gewusst?

 

Im Vergleich zum Vorjahr haben sich 2020 die weltweiten Suchanfragen nach „kleine Unternehmen unterstützen“ verdoppelt. „Virtuelles Museum“ war die am meisten gesuchte virtuelle Aktivität.

 

Das weltweite Engagement zeigt sich in vielen der Such-Trends: „wie setzt man sich für etwas ein“ wurde in 2020 häufiger gesucht als „wie wird man Präsident“. Die Suche nach „die Welt verändern“ wurde doppelt so oft gesucht wie „zurück zur Normalität“.

 

Den ganzen Jahresrückblick finden Sie bei Google Trends. 

Avatar
Christine Boussios, Head of Communications & Content

Für Fragen zum Artikel können Sie sich direkt an Christine Boussios wenden: [email protected]
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge