Tobias Stiedl 0 Kommentare

Digitale Assistenten: Harman Kardon Invoke & Microsoft Cortana

 

Cortana ist der Digitale Assistent von Microsoft und wurde erstmals während der Microsoft-Konferenz BUILD im Jahr 2014 der Öffentlichkeit präsentiert. Ihren Namen erhielt Cortana in Anlehnung an die künstliche Intelligenz aus dem von Microsoft entwickelten Computerspiel Halo. Der persönliche Sprachassistent ist derzeit auf allen Microsoft 10-Betriebssystemen verfügbar und zusätzlich noch auf dem Betriebssystem Android, dem Windows Phone und der Xbox. Er wurde als dialogorientierter Assistent konzipiert, dessen Schwerpunkt in der Unterstützung des Nutzers bei alltäglichen Aufgaben liegt. Dabei greift er zur Beantwortung von Fragen auf die Datenbank der Suchmaschine Bing zurück, die bekanntermaßen ebenfalls ein Produkt von Microsoft ist.

 

Harman-Kardon-Invoke - der smarte Lautsprecher mit dem digitalen Assistenten Cortana

Der Harman Kardon Invoke – der smarte Lautsprecher mit dem integrierten Assistenten Cortana von Microsoft

 

Cortana glänzt durch eigenes Gedächtnis

Der große Vorteil von Cortana im Vergleich zu anderen Assistenten ist die breite Integration von Drittanbieter-Software und Apps sowie unternehmensinterne Produkte wie Microsoft Office oder Skype. Eine weitere Stärke von Cortana ist das integrierte „Gedächtnis“, welches es dem Nutzer geräteübergreifend ermöglicht, basierend auf der Uhrzeit, dem Standort oder den Kontakten an Tätigkeiten und Termine zu erinnern. So kann eine Einkaufsliste auf dem Desktop-Computer angelegt werden, die den Nutzer beim Betreten des Supermarkes über das Smartphone durch die standortbezogenen Daten an diese Einkaufsliste erinnert. Darüber hinaus können durch Cortana auch eine Vielzahl von Smart Home Geräte gesteuert und verwaltet werden.
Um Cortana Nutzen zu können, kann entweder eine Frage über die Texteingabe in das dafür vorgesehene Suchfeld eingegeben oder eine Spracheingabe nach Auswahl des Mikrofonsymbols getätigt werden. Zusätzlich kann Cortana über die Sprachsteuerung aktiviert werden, indem das Aktivierungswort „Hey Cortana” ausgesprochen wird.

 

Samsung-Tochter Harman entwickelt den Invoke

Um im bestehenden Markt der Digitalen Assistenten mit Amazon, Apple und Google konkurrieren zu können, entwickelte Microsoft gemeinsam mit der Samsung-Tochter Harman einen eigenen smarten Lautsprecher, den Harman Kardon Invoke. Der zylindrisch geformte smarte Lautsprecher ist mit einer Höhe von ca. 240 mm, einer Breite von 107 mm und einem Gewicht von ca. einem Kilo eines der schwereren Geräte. Technisch gesehen verfügt der Invoke über drei direkt abstrahlende Hoch- und Tieftöner sowie zwei Radiatoren, die für einen perfekten Sound sorgen sollen. Des Weiteren sollen sieben Fernfeld-Mikrofone gewährleisten, dass die Sprachbefehle des Nutzers von jeder Position im Raum Problem durch das Gerät wahrgenommen werden können. Erhältlich ist der Invoke in den Farben „Graphite“ und „Pearl Silver“.

 

 

Weitere Artikel zu Digitalen Assistenten:

Zurück zum Hauptartikel:

 

 

Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...
Tobias hat seinen Masterabschluss in Informationswissenschaft an der Hochschule Darmstadt abgeschlossen und interessiert sich verstärkt für die Themen SEO und Performance Marketing.

Sie haben Fragen zum Artikel? Dann freue ich mich über Kommentare oder eine Email an ts@takevalue.de.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge